Warning: include(../../../../navigator.inc.php) [function.include]: failed to open stream: No such file or directory in /var/www/web1765/html/bilder/fotos/orte/bautzen/seiten/index.html on line 3

Warning: include(../../../../navigator.inc.php) [function.include]: failed to open stream: No such file or directory in /var/www/web1765/html/bilder/fotos/orte/bautzen/seiten/index.html on line 3

Warning: include(../../../../navigator.inc.php) [function.include]: failed to open stream: No such file or directory in /var/www/web1765/html/bilder/fotos/orte/bautzen/seiten/index.html on line 3

Warning: include() [function.include]: Failed opening '../../../../navigator.inc.php' for inclusion (include_path='.:/opt/php/5.2.17/share/pear:/usr/share/php/pear') in /var/www/web1765/html/bilder/fotos/orte/bautzen/seiten/index.html on line 3
Oberlausitzer Eisenbahnen - Bilder © Robert Heinzke von 2004 bis 2014

Bautzen


-am 23. Juni 1846 wurde Bautzen mit der Fertigstellung der Teilstrecke Bischofswerda-Bautzen an die
 Sächsisch-Schlesische Eisenbahn von Dresden angeschlossen
-am 1. September 1847 wurde die Strecke bis Görlitz verlängert
-aufgrund verschiedener von technischer und ökonomischer Parameter wurde der Standort etwas abseits
 der historischen Altstadt gewählt
-durch die Lage des Bahnhofs wurde der Verkehr in der Stadt stark beeinflusst und Veränderungen an
 der gewachsenen Stadtstruktur wurden durchgeführt
-verschiedene Planungen von 1870 und 1914, die eine Eisenbahnverbindung von Berlin über Bautzen und Rumburg
 nach Wien vorsahen, wurden von der sächsischen Regierung aufgrund der bevorzugten verkehrlichen Entwicklung
 von Dresden über das Elbtaal nicht mitgetragen
-dies und die Tatsache, dass die Eisenbahnstrecke nach Zittau bereits in Bischofswerda abzweigte, verhinderte
 das sich Bautzen zu einen bedeutenden Eisenbahnknotenpunkt entwickelte
-1877 wurde die Nebenstrecke nach Bad Schandau in Betrieb genommen und das Bahnhofsgebäude
 wurde erweitert
-ab 1908 gab es eine Verbindung nach Berlin über Hoyerswerda
-1921 erhielt das Bahnhofsgebäude in etwa seine heutige Gestalt
-1945 im Zuge der Schlacht um Bautzen brannte das Gebäude aus, es wurde vereinfacht und erneuert

Quelle: Wikipedia


001-die AHG Lok vor einem Sonderzug

002-im Stellwerk B2

003-im Stellwerk B2

004-im Stellwerk B2

005-die 52 8080-5 vor einem Sonderzug nach Pirna vom Verein OSE


006-Inter Regio

007-die 232 333-5 mit Doppelstockwagen

008-die 232 333-5 mit Doppelstockwagen

009-bei Nacht

010-Viadukt


011-52 8056-5, als Denkmal aufgestellt

012-Stellwerk W5

013-Stellwerk 2

014-Stellwerk W1

015-im Stellwerk W1


016-im Stellwerk W1

017-im Stellwerk W1

018-im Stellwerk W1

019-im Stellwerk W1

020-Formsignale in Richtung Dresden


021-Formsignale in Richtung Dresden

022-Formsignale in Richtung Dresden

023-Formsignale in Richtung Dresden

024-Formsignale in Richtung Görlitz

025-Formsignale in Richtung Görlitz


026-Übersicht

027-Übersicht

028-Übersicht

029-Übersicht

030-Übersicht


031-Übersicht

032-ein altes Stellwerk

033-Übersicht

034-Güterabfertigung

035-ehemaliges Bahnbetriebswerk


036-ehemaliges Bahnbetriebswerk

037-ehemaliges Bahnbetriebswerk

038-ehemaliges Bahnbetriebswerk

039-ehemaliges Bahnbetriebswerk

040-ehemaliges Bahnbetriebswerk


041-ehemaliges Bahnbetriebswerk

042-ehemaliges Bahnbetriebswerk

043-ehemaliges Bahnbetriebswerk

044-ehemaliges Bahnbetriebswerk, Lokschuppen

045-ehemaliges Bahnbetriebswerk, Lokschuppen


046-ehemaliges Bahnbetriebswerk

047-ehemaliges Bahnbetriebswerk, Drehscheibe

048-ehemaliges Bahnbetriebswerk, Drehscheibe

049-ehemaliges Bahnbetriebswerk, im Lokschuppen

050-ehemaliges Bahnbetriebswerk, im Lokschuppen


051-Stellwerk A (wurde nie als Stellwerk genutzt), Gebäude der Wagonmeisterei

052-Gleisplan